Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
Anfragen bitte nicht ins Gästebuch. Bitte Forum oder Kontakt nutzen!!!

5. Panzer-Armee

Aufstellung:
08.12.1942 -
Aufstellung in Afrika durch Umgliederung des LXXXX. Armeekorps
30.06.1943 - Auflösung nach Kapitulation in Tunis
05.08.1944 - Aufstellung der 5. Panzer-Armee durch Umbenennung der Panzergruppe West
17.04.1945 - Kapitulation im Ruhrkessel

Armeetruppen 1942:
Panzer-Armee-Nachrichten-Regiment 5

Armeetruppen 1944:
Höherer Arko 309
Korück PzAOK 5
Panzer-Armee-Nachrichten-Regiment 5

00.11.1944 - Eingliederung Sturm-Bataillon PzAOK 5

Stellenbesetzung:

Oberbefehlshaber  
  Generaloberst Hans-Jürgen von Arnim 08.12.1942 - 09.03.1943
General der Panzertruppe Gustav von Vaerst 09.03.1943 - 09.05.1943
General der Panzertruppe Heinrich Eberbach 05.08.1944 - 09.08.1944
SS-Oberstgruppenführer Josef “Sepp” Dietrich 09.08.1944 - 10.09.1944
General der Panzertruppe Hasso von Manteuffel mFb 10.09.1944 - 30.01.1945
General der Panzertruppe Hasso von Manteuffel 30.01.1945 - 11.03.1945
Generaloberst Josef Harpe 09.03.1945 - 17.04.1945
 
  Stab  
  Chef des Stabes Oberst i.G. Heinz Pomtow 08.12.1942 - 20.01.1943
  Oberst i.G. August-Viktor von Quast 20.01.1943 - 09.05.1943
Generalleutnant Alfred Gause 05.08.1944 - 10.09.1944
Oberst Wolf von Kahlden 10.09.1944 - 05.11.1944
Generalmajor Karl Wagener 05.11.1944 - 20.02.1945
Oberst Walter Reinhard 20.02.1945 - 10.03.1945
Generalmajor Friedrich-Wilhelm von Mellenthin 10.03.1945 - 17.04.1945
Ia Major Josef Moll 08.12.1942 - 00.03.1943
  Oberstleutnant Bogislav von Bonin 01.03.1943 - 07.05.1943
Major Ernst-August Freiherr von Rotberg 05.08.1944 - 20.10.1944
Oberstleutnant Herbert Neckelmann 20.10.1944 - 17.04.1945
         
         

Angehörige:

Kriegseinsätze:

1942

Bildung des Brückenkopfes Tunesien. Abwehrkämpfe westlich und südlich Mateur. Kämpfe zur Erweiterung des Brückenkopfes Tunesien.

1943

Vorstoß in den Raum ostwärts Tebessa. Verteidigung in der Mareth-Stellung und in West-Tunesien. Abwehrschlacht in Tunesien. Dabei Abwehrkämpfe in der Mareth-Stellung und im Raum Maknassy - El Guettar. Rückzug auf die Chott-Stellung und Verteidigung dieser Stellung. Abwehrkämpfe im Raum Maknassy - El Guettar und westlich Matteur. Rückzug auf die Enfidavelle-Stellung und Abwehrkämpfe westlich Tebourba. Abwehrkämpfe in der Efidavelle-Stellung und westlich Bizerta-Tunis

1944

Schlacht in der Normandie, dabei Einschließung im Kessel von Falaise. Kämpfe im Raum Compiegne, Mons. Rückzug unter stärksten Verlusten auf die Reichsgrenze bei Trier. Einsatz im Raum Lothringen und harte Kämpfe um Luneville. Einsatz an der Roer bei Düren. 3. Schlacht um Aachen und Kämpfe im Hürtgenwald und an der Roer.

1945

Ardennenoffensive im Raum Bastogne und Houffalize. Rückzugskämpfe in Belgien auf den Westwall. Kämpfe an der Urft und Roer. Rückzugskämpfe zwischen Roer und Rhein. Kämpfe um den Brückenkopf Remagen und Vernichtung im Ruhrkessel.

Unterstellungen:

1943 Januar/Februar OB Süd Afrika
  März/Mai HG Afrika Afrika
1944 August HG B Westen
  September/Oktober HG G Westen
November/Dezember HG B Westen
1945 Januar/April HG B Westen

Ersatz:

1942-1943 Grenadier-Ersatz-Bataillon 208 Metz
1944-1945 Grenadier-Ersatz-Bataillon 104 Landshut

Quellen:

  • Georg Tessin

Buchhinweise: