Die Heeres-Küsten-Artillerie-Abteilung 533 des Heeres

Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
Anfragen bitte nicht ins Gästebuch. Bitte Forum oder Kontakt nutzen!!!

Heeres-Küsten-Artillerie-Abteilung 533

Aufstellung:
06.03.1941
– Befehl zur Aufstellung zum 10.3.941, mit geforderter Verwendungsbereitschaft zum 1.4.1941 im Wehrkreis XIII unter Verwendung der Personalbatterie der 9./Artillerie-Regiment 182
31.03.1941
- Befehl zur Aufstellung einer Wirtschaftsstaffel
17.04.1941 -
Meldung der Verwendungsbereitschaft
09.09.1941
- Verlegung nach Nordafrika

Gliederung 17.04.1941:
Stab
1. - 3. Batterie zu je 4x 15,5cm Kanone 418 (f)
Wirtschaftsstaffel

15.01.1942 – Umbewaffnung auf 3 Batterien zu je 6x 15.5cm s.F.H. 414 (f) (Soll = 6 Geschütze; Ist = 4 Geschütze) nach schweren Verlusten bei den Kampfhandlungen
01.03.1942 - Eingliederung und Umbenennung der 2./HKAA 523 in 2./533, da diese bei Sollum im Dezember aufgerieben war

Gliederung 15.04.1942:
Stab
1. - 3. Batterie mit je vier schwer FH (f) 15cm L/38
Wirtschaftsstaffel

05.07.1942 - Umbewaffnung auf 3 Batterien zu je 4x 8,76cm Feldkanone 280 (e) (mot.Z.) nach der Eroberung Tobruks
05.10.1942
- Auflösung der Abteilung; Stab bildet Stab II./Afrika-Artillerie-Regiment 1, 1. wird 4./Afr.ArtRgt. 1, 2. wird 7./Afr.ArtRgt. 1 und 3. wird 1./Afr.ArtRgt. 1

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
     
   
   
   
 
  Stab  
       
     
 
  1. Batterie  
  Chef    
     
 
  2. Batterie  
  Chef Oberleutnant Menzefricke m. Meldg. v. 00.00.1942
     
 
  3. Batterie  
  Chef    
     
 
  Wirtschaftsstaffel  
  Führer    
     
 
         

Angehörige:
Höcker, ??? - Unteroffizier 533
Kaminsky, Karl
- Unteroffizier 3./533
Kitscher, ??? - Unteroffizier 533
Langsam, Wilhelm - Gefreiter 533
Müller, ??? - Leutnant 533
Scharoski, ??? - Unteroffizier 533

Unterstellungen:

Heerestruppe

1942

90. leichte Infanterie-Division Nordafrika

Kampfstärken:

01.09.1941

01.01.1942

Offz. Uffz. Mannschaften Offz. Uffz. Mannschaften
16 69 466 11 38 227

Ersatz:

s.Art.Ers.Abt. (mot.) 59, WK XIII  

Quelle:

Buchhinweise: