Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
Anfragen bitte nicht ins Gästebuch. Bitte Forum oder Kontakt nutzen!!!

106. Infanterie-Division

Aufstellung:
22.11.1940 - Aufstellung auf dem Truppenübungsplatz Wahn, Wehrkreis VI, als Division der 12. Welle aus je einem Drittel der 6. Infanterie-Division und 26. Infanterie-Division des Wehrkreis VI. Zusätzlich traten die Heimat-Wach-Bataillone/Infanterie-Regiment 250 (früher Landwehr-Infanterie-Regiment 162) zur Division

Gliederung 1940:
Infanterie-Regiment 239
mit I. - III. Btl. aus Stab/IR 18, III./IR 18 und III./IR 37 der 6. ID und I./IR 250
Infanterie-Regiment 240 mit I. - III. Btl. aus Stab/IR 39, III./IR 39 der 26. ID, II./IR 58 der 6. ID und II./IR 250
Infanterie-Regiment 241 mit I. - III. Btl. aus III./IR 77 und III./IR 78 der 26. ID
Artillerie-Regiment 107 mit I. - IV. Abteilung aus Stab/AR 6, I./AR 300, III./AR 26 und I./AR 61
Panzerjäger-Abteilung 106
Aufklärungs-Abteilung 106
Pionier-Bataillon 106
Nachrichten-Abteilung 106
Divisions-Nachschubführer 106

12.05.1941 - Abgabe des III./IR 241 nach Afrika. Dort Umbenennung am 21.09.1941 in I./Schützen-Regiment 15; Neuaufstellung am 01.06.1942
02.11.1943 - Eingliederung der Divisionsgruppe 39; GR 241, sowie die III. Bataillone der GR 239 und 240 werden aufgelöst

Gliederung 1944:
Divisionsgruppe 39 mit Regimentsgruppen 113 und 114
Infanterie-Regiment 239 mit I. - II. Btl.
Grenadier-Regiment 240 mit I. - II. Btl.
Divisions-Füsilier-Bataillon 106
Artillerie-Regiment 107 mit I. - IV. Abteilung
Feld-Ersatz-Bataillon 107
Panzerjäger-Abteilung 106
Pionier-Bataillon 106
Nachrichten-Abteilung 106
Kommandeur der Divisions-Nachschubtruppen 106

28.02.1944 - Eingliederung der Infanterie (Schatten-)Division Milowitz
27.07.1944 - Umbenennung der Divisionsgruppe 39 in Grenadier-Regiment 113, Vernichtung der Division bei der Heeresgruppe Südukraine
09.10.1944 - Auflösung der Division, Restteile kommen zu 76. ID zur Auffrischung und zur 15. ID zur Wiederaufstellung
24.03.1945 - Befehl des AOK 19 zur Wiederaufstellung der Division am Oberrhein
08.04.1945 - Aufhebung des Aufstellungsbefehls durch das OKH; Abgabe der bereits aufgestellten Teile an den Wehrkreis VI für Neuaufstellungen, die Stäbe dienten zur Aufstellung einer Kampfgruppe 106. ID, die in keiner Verbindung zur alten 106. ID stand

Gliederung 00.04.1945:
Grenadier-Regiment 113 aus Stab/Fest-IR 31, Zollgrenzschutz-Btl. XIII, III./Lw.Brigade Oberrhein
Infanterie-Regiment 239 aus Stab/GR 15 Oberrhein, Zollgrenzschutz-Btl. I und GrenBtl. XVIII Oberrhein
Grenadier-Regiment 240 aus Stab/GR 728, Alarm-Btl. 106 und II./Lw-Brigade Oberrhein
Artillerie-Regiment 107 aus Stab und II./AR 107 (in Aufstellung) und I./FestAR 1539 als I.
Pionier-Bataillon 106 aus Festungs-Pionier-Bataillon 56
Panzerjäger-Abteilung 106
Pionier-Bataillon 106
Nachrichten-Abteilung 106
Divisions-Versorgungsregiment 106

00.05.1945 - Division gerät in Süddeutschland in amerikanische Gefangenschaft

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
  General der Infanterie Ernst Dehner 28.11.1940 - 03.05.1942
Generalleutnant Alfons Hitter 03.05.1942 - 01.11.1942
Generalleutnant Arthur Kullmer 01.11.1942 - 01.01.1943
Generalleutnant Werner Forst 01.01.1943 - 20.02.1944
Generalleutnant Siegfried von Rekowski 20.02.1944 - 00.08.1944
Oberst Carl Ringenberg (Führer) 13.08.1944 - 01.09.1944
Oberst Dr. Curt Lehmann (Führer) 22.03.1945 - 00.05.1945
 
  Stab  
  Ia Oberstleutnant Adalbert Wahl 10.12.1940 - 15.06.1943
  Oberstleutnant Friedrich Doepner 15.06.1943 - 24.08.1944
01    
Offizier zbV.    
NSFO    
Ic    
03    
Dolmetscher Ic    
Mitarbeiter Ic    
Ib    
02    
Offizier Mun und Gerät    
Führer V-Trosse    
Beamter (R) Techn. Dienst    
IVa    
Mitarbeiter IVa    
Mitarbeiter IVa    
IVb    
Adjutant IVb    
IVc    
Adjutant IVc    
DiNaFü 102    
Offizier zbv: DiNaFü 102    
Kraftfahr-Offizier (V)    
Hilfsoffizier (V)    
Adjutant    
Registrator    
III    
Urkunden-Beamter    
evang. Pfarrer    
kath. Pfarrer    
Kommandant Stabsquartier    
Zahlmeister (IVz)    
Kfz-Staffel-Führer    
Führer Musikzug    
Feldgendarmerie-Trupp    
         

Angehörige:

Kriegseinsätze:

1940

1941

1942

1943

1944

1945

Unterstellungen:

1940 Dezember in Aufstellung LII. AK 11. Armee HG C Heimat Wahn
1941 Januar/April in Aufstellung LII. AK 11. Armee HG C Heimat Wahn
  Mai/Juni im WK VI Panzergruppe 2 Heimat Wahn
Juli XXXXII. AK HG Mitte Osten Wilna
August/September V. AK 9. Armee HG Mitte Osten Smolensk
Oktober V. AK Panzergruppe 3 HG Mitte Osten Wjasma
November/Dezember V. AK Panzergruppe 4 HG Mitte Osten Klin, Moskau
1942 Januar V. AK 4. Panzer-Armee HG Mitte Osten Gshatsk
  Februar IX. AK 4. Panzer-Armee HG Mitte Osten Gshatsk
März/April V. AK 4. Panzer-Armee HG Mitte Osten Gshatsk
Mai XXXVII. AK 15. Armee HG D Westen Nordfrankreich
Juni/Dezember LXXXII. AK 15. Armee HG D Westen St. Omer
1943 Januar/Februar LXXXII. AK 15. Armee HG D Westen St. Omer
  März

im Antransport

HG Süd Osten Charkow
April XXXXVIII. AK AA Kempf HG Süd Osten Charkow
Mai z. Vfg. AA Kempf HG Süd Osten Charkow
Juni/August XI. AK AA Kempf HG Süd Osten Charkow
September/November XI. AK 8. Armee HG Süd Osten Krementschug
Dezember XXXXVII. AK 8. Armee HG Süd Osten Kirowograd
1944 Januar/März XXXXVII. AK 8. Armee HG Süd Osten Dnjepr
  April XXXXVII. AK 8. Armee HG Südukraine Osten Pruth
Mai VII. AK 8. Armee HG Südukraine Osten Kischinew
Juni/Juli VII. AK 6. Armee HG Südukraine Osten Kischinew
August Verbleib unbekannt
Wiederaufstellung
1945 März

in Aufstellung Oberrhein

  April LXIV. AK 19. Armee OB West Westen Schwarzwald

Stärke:

Datum Offiziere Unteroffiziere Mannschaften Hiwi gesamt
           
           

(...) = Soll

Verluste:

Datum

Offiziere

Uffz. und Mannschaften

gesamt
  tot verw. verm. krank sonst. tot verw. verm. krank sonst.  
                       
                       
                       
                       
                       
                       

Ersatz:

     

eingetroffener Ersatz:

  Ersatz Genesene
Datum Offiziere Uffz. und Mannschaften Offiziere Uffz. und Mannschaften
         
         

Ausrüstung:

Soll und Ist an Waffen
  deutsche Waffen

Beutewaffen

Soll Ist Fehl Soll Ist Fehl
Karabiner            
Zielfernrohrgew.            
Gewehre 41            
Gew.Gr.Geräte            
MP            
Pistolen            
Selbstladegew.            

landsmannschaftliche Zusammensetzung:

Datum Gruppe Herkunft % Anteil
       
       
       
       

Ersatz:

Quelle:

  • Georg Tessin

Buchhinweise: