Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
 

161. Infanterie-Division

Aufstellung:
01.12.1939 -
Aufstellung auf dem Truppenübungsplatz Arys in Ostpreußen als Division der 7. Welle aus Ersatzeinheiten des Wehrkreis I

Gliederung 00.12.1939:
Infanterie-Regiment 336
mit I. - III. Btl. aus Stab und I./Grz.-Wach-Regiment 41, Ersatz-Bataillon 301 und 312 (WK I)
Infanterie-Regiment 364 mit I. - III. Btl. ais Infanterie-Ersatz-Bataillon 413 und 22 (WK I)
leichte Artillerie-Abteilung 241

28.12.1939 - Zuweisung der Feld-Ersatz-Bataillone 1 (Königsberg), 11 (Allenstein) und 21 (Elbing) und Umbildung auf eine volle Division

Gliederung 10.01.1940:
Infanterie-Regiment 336 mit I. - III. Btl. aus I./336, II./336 und Feld-Ersatz-Bataillon 1
Infanterie-Regiment 364 mit I. - III. Btl. I./364, Feld-Ersatz-Btl. 11 und III./364
Infanterie-Regiment 371 mit I. - III. Btl. aus III./366, II./364 und Feld-Ersatz-Btl. 21
Artillerie-Regiment 241 mit I. - III, Abt. aus Stab/AR 217, leichter ArtAbt. 241 und 756
Panzerabwehr-Abteilung 241
Pionier-Bataillon 241
Nachrichten-Abteilung 241
Divisions-Nachschubführer 241

30.10.1940 - Division gibt Stab/IR 371, I./IR 336 und I./IR 364 zur Aufstellung des IR 677 (332. ID) ab, werden ersetzt
01.01.1941 - IV./AR 208 wird IV./AR 241
01.11.1942 - IR 336 wird bis auf ein Btl. aufgelöst
12.01.1943 - II./371 und II./364 werden wieder errichtet
17.06.1943 - I./366 wird Sturm-Bataillon /Armee-Abteilung Kempf (AOK 8)
10.11.1943 - Zusammenlegung der Division mit 293. ID und 355. ID zur Korps-Abteilung A beim PzAOK 1; Stab/161 ID bildet Stab/Korps-Abteilung A, Stab/371 wird Stab/DivGruppe 161 mit Regimentsgruppen 336 (aus II./366) und 371 (aus II./371). Ferner traten zur Korps-Abteilung A Stab, II. und IV/AR 241, Panzerjäger-Abt. 241, Pionier-Btl. 241, Divisions-Füsilier-Btl. 161 (aus I./364) und Nachschubtruppen 241. Für Neuaufstellungen wurden abgegeben: Stab/GR 336 zur 77. ID, Stab/GR 364 zur 367. ID, III./366 als I./959, III./364 als I./958, I. und III./AR 241 als II. und III./AR 363 an die 336. ID
27.07.1944 - Befehl zur Neuaufstellung der Division bei der HG Südukraine aus der Korps-Abteilung A

Gliederung 1944:
Grenadier-Regiment 50 mit I. - II. Btl. aus Resten GR 50 und 117 der 111. ID
Grenadier-Regiment 371 mit I. - II. Btl. aus Divisionsgruppe 161 und Resten der Divisionsgruppe 293
Grenadier-Regiment 866 mit I. - II. Btl. aus Divisionsgruppe 355 und Resten GR 70 (111. ID)
Artillerie-Regiment 241 mit I. - IV. Abt. aus Stab, II. und III./AR 241, I./AR 355 als I. und III./Ar 293 als III.
Divisions-Füsilier-Bataillon 161
Panzerjäger-Abteilung 241
Nachrichten-Abteilung 241
Pionier-Bataillon 241
Divisions-Nachschubtruppen 241

00.08.1944 - Vernichtung der Division im Raum Jassy bei der Heeresgruppe Südukraine
09.10.1944 - Auflösung der Division. Restteile zur Auffrischung der 76. ID und zur Wiederaufstellung der 15. ID

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
  Generalmajor Hermann Wilck 01.12.1939 - 17.09.1941
Generalleutnant Heinrich Recke 17.09.1941 - 15.08.1942
Generalmajor Otto Schell 15.08.1942 - 22.08.1942
Generalleutnant Karl Albrecht von Groddeck 22.08.1942 - 28.08.1943
Generalmajor Paul Drekmann 28.08.1943 - 15.11.1943

Neuaufstellung

Generalmajor Paul Drekmann 27.07.1944 - 05.09.1944
Oberst Erich Wolff (stv. Führer) 00.00.1944 - 25.08.1944
 
  Stab  
  Ia Hauptmann Joachim von Amsberg 05.01.1940 - 01.04.1941
  Major Oldwig von Natzmer 01.04.1941 - 15.07.1941
Major i.G. Johannes Hoelz 13.07.1941 - 04.03.1942
Major Moritz Liebe 04.03.1942 - 01.06.1942
Major i.G. Johannes Hoelz 01.06.1942 - 29.11.1942
Oberstleutnant i.G. Heinrich Kodre 29.11.1942 - 25.01.1943
Oberstleutnant Heinz Thien 20.10.1943 - 10.12.1943
Major i.G. von Puttkamer m. Meldg. v. 00.08.1944
01    
Offizier zbV.    
NSFO    
Ic    
03    
Dolmetscher Ic    
Mitarbeiter Ic    
Ib Major i.G. Jannssen m. Meldg. v. 00.08.1944
02    
Offizier Mun und Gerät    
Führer V-Trosse    
Beamter (R) Techn. Dienst    
IVa    
Mitarbeiter IVa    
Mitarbeiter IVa    
IVb    
Adjutant IVb    
IVc    
Adjutant IVc    
Kraftfahr-Offizier (V)    
Hilfsoffizier (V)    
Adjutant Major Wohlfeil m. Meldg. v. 20.08.1944
Registrator    
III    
Urkunden-Beamter    
evang. Pfarrer    
kath. Pfarrer    
Kommandant Stabsquartier    
Zahlmeister (IVz)    
Kfz-Staffel-Führer    
Führer Musikzug    
Feldgendarmerie-Trupp    
         

Angehörige:

A B
   
C D
   
E F
   
G H
   
I J
   
K L
   
M N
   
O P
   
Q R
   
S T
   
U V
   
W XYZ
   

Kriegseinsätze:

1940

Besatzungstruppe in Frankreich

1941

Vorstoß über den Suwalki-Zipfel über Minsk, Smolensk, Duchowschtschina, Rshew in den Raum Kalinin nordwestlich Moskaus

1942

Kämpfe um Rshew und Verlegung nach Frankreich

1943

Sicherung an der Kanalküste. Verlegung in den Raum ostwärts Charkow. Verlustreiche Abwehrkämpfe am Donez, beiderseits Tschugujew. Rückzug in den Raum westlich Krementschug. Verlustreiche Abwehrkämpfe am Westufer des Dnjepr zwischen Krementschug und Dnjepropetrowsk

1944

Rückzug über Kirowograd, Wosnessensk, den Bug und Dnjestr, zwischen Tiraspol und Kischinew zum Pruth. Zerschlagung im Raum Husi-Jassy und Auflösung der Division

Unterstellungen:

1939 Dezember in Aufstellung Grenz-Abschnitt Nord Osten Ostpreußen
1940 Januar/April in Aufstellung Grenz-Abschnitt Nord Osten Ostpreußen
  Mai

z. Vfg. OKH

Westen Frankenstein/Pf.
Juni XXVI. AK 16. Armee HG A Westen Frankreich (Nancy)
Juli/August XXVI. AK 18. Armee Osten Ostpreußen
September/Dezember XXVI. AK 18. Armee HG B Osten Ostpreußen
1941 Januar/April XXVI. AK 18. Armee HG B Osten Ostpreußen
  Mai VIII. AK 9. Armee HG B Osten Ostpreußen
Juni VIII. AK 9. Armee HG Mitte Osten Ostpreußen

Juli

V. AK 9. Armee HG Mitte Osten Bialystok
August/September VIII. AK 9. Armee HG Mitte Osten Smolensk
Oktober z. Vfg. 9. Armee HG Mitte Osten Wjasma
November XXXXI. AK 3. Panzer-Armee HG Mitte Osten Klin
Dezember XXVII. AK 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
1942 Januar VI. AK 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
  Februar/März XXVII. AK 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
April Recke 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
Mai/Juli XXXXI. AK 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
August XXXXVI. AK 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
September XXVII. AK 9. Armee HG Mitte Osten Rshew
Oktober

z. Vfg. 9. Armee

HG Mitte Osten Rshew
November XXV. AK 7. Armee HG D Westen Frankreich (Kanal)
Dezember LXXXII. AK 15. Armee HG D Westen Frankreich (Kanal)
1943 Januar/April LXXXII. AK 15. Armee HG D Westen Frankreich (Kanal)
  Mai/August XXXXII. AK Kempf HG Süd Osten Charkow
September XXXXII. AK 8. Armee HG Süd Osten Charkow
Oktober (Kgr.) LII. AK 1. Panzer-Armee HG Süd Osten Djepropetrowsk
November/Dezember (Kgr.) LVII. AK 1. Panzer-Armee HG Süd Osten Kriwoi Rog
1944 Januar/Juli

siehe Korps-Abteilung A

Wiederaufstellung
  August LII. AK 6. Armee HG Südukraine Osten Jassy
  September

Verbleib unbekannt

Ersatz:

  Infanterie/Grenadier-Ersatz-Bataillon 2 Allenstein

Stärke:

Datum Offiziere Beamte Unteroffiziere Mannschaften Hiwi gesamt
             
             

Feldpostnummern:

161. Infanterie-Division  
Einheit Feldpostnummer Laufzeit
Stab 20186 bis Dez 1944
Feldgendarmerie-Trupp 161 05445 bis Dez 1944

Quelle:

  • Georg Tessin

  • Divisionsschicksale Bd. 1, DRK

  • NARA T78-140 - Abwicklungsstab Rudolstadt

  • Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Einheitenrahmen Band II

Buchhinweise: