Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
Anfragen bitte nicht ins Gästebuch. Bitte Forum oder Kontakt nutzen!!!

21. Infanterie-Division

Standardzeichen der 21. Infanterie-DivisionDas Truppenkennzeichen wurde kurzzeitig 1941 geführt

Aufstellung:
Oktober 1934 in Elbing, zunächst unter der Tarnbezeichnung "Kommandant Elbing", ab 10.10.1935 mit Bezeichnung 21. Infanterie-Division, 21.08.1939 mobil

Gliederung 1939:
Infanterie-Regiment 3
, FStO Deutsch-Eylau mit I. - III. Bataillon
Infanterie-Regiment 24
, FStO Braunsberg mit I. - III. Bataillon
Infanterie-Regiment 45
, FStO Marienburg mit I. - III. Bataillon
Artillerie-Regiment 21
, FStO Elbing mit I. - III. Abteilung + I./AR 57
Feldersatz-Bataillon 21
Aufklärungs-Abteilung 21
Panzerabwehr-Abteilung 21
Pionier-Bataillon 21
Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 21
Feldpostamt 21
Infanterie-Divisions-Nachschubführer 21
San-Abteilung 21

Januar 1940 - Feldersatz-Bataillon wird III./IR 371 (161. ID)
Februar 1940 -
II./IR 45 wird I./IR 505 (291. ID), wird ersetzt
Oktober 1940 -
⅓ der Division (darunter Stab/IR 3, III./IR 3, III./IR 24 und III./IR 45) kommt zur 121. ID, wird ersetzt
02.10.1943 -
Umwandlung der Division in eine Division neuer Art; Auflösung III./GR 3, I./GR 24, III./GR 45; Umbenennung der AA 21 in Divisions-Füsilier-Bataillon (A.A.) 21

Gliederung 1943:
Grenadier-Regiment 3
mit I. und II. Bataillon
Grenadier-Regiment 24
mit II und III. Bataillon
Grenadier-Regiment 45
mit I. und II. Bataillon
Artillerie-Regiment 21 mit I. - III. Abteilung + I./AR 57
Feldersatz-Bataillon 21
Divisions-Füsilier-Bataillon (A.A.) 21
Panzerjäger-Abteilung 21
Pionier-Bataillon 21
Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 21
Feldpostamt 21
Kommandeur der Infanterie-Divisions-Nachschubtruppen 21
San-Abteilung 21

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
  General der Infanterie Hans-Kuno von Both   01.09.1939 - 26.10.1939
General der Infanterie Otto Sponheimer   26.10.1939 - 10.01.1943
General der Infanterie Gerhard Matzky   10.01.1943 - 01.11.1943
Generalmajor Hubert Lamey   01.11.1943 - 01.12.1943
General der Infanterie Gerhard Matzky 01.12.1943 - 01.03.1944
Generalleutnant Franz Sensfuß 01.03.1944 - 28.03.1944
General der Infanterie Hermann Förtsch  28.03.1944 - 22.08.1944
Generalleutnant Heinrich Götz  22.08.1944 - 00.09.1944
Oberst i.G. Henger i.V.  00.09.1944 - 14.01.1945
Generalleutnant Heinrich Götz  14.01.1945 - 01.04.1945
Generalmajor Karl Kötz   01.04.1945 - 08.05.1945
 
  Stab  
  Ia    
01    
Offizier zbV.    
NSFO    
Ic    
03    
Dolmetscher Ic    
Mitarbeiter Ic    
Ib Major Arnolf Adler m. Meldg. v. 20.06.1944
02    
Offizier Mun und Gerät    
Führer V-Trosse    
Beamter (R) Techn. Dienst    
IVa    
Mitarbeiter IVa    
Mitarbeiter IVa    
IVb    
Adjutant IVb    
IVc Oberstveterinär Dr. Flachs 15.01.1944 - ??.??.194?
Adjutant IVc    
Kraftfahr-Offizier (V)    
Hilfsoffizier (V)    
IIa Major Alfred Krebs 03.11.1944 - ??.??.194?
Registrator    
III    
Urkunden-Beamter    
evang. Pfarrer    
kath. Pfarrer    
Kommandant Stabsquartier    
Zahlmeister (IVz)    
Kfz-Staffel-Führer    
Führer Musikzug    
Feldgendarmerie-Trupp    
         

Angehörige:

A B
Albrecht, Ernst - Major kdt.  
C D
   
E F
Erhardt Dr., Franz - Stabsarzt Stab/  
G H
   
I J
   
K L
   
M N
   
O P
   
Q R
   
S T
 

Trahn, ??? - Major, kmdt.

U V
   
W XYZ
   

Kriegseinsätze:

1939

September Polenfeldzug, Ossa-Übergang, Wegname von Graudenz im Verband des XXI. AK, Narew-Übergang bei Nowogrod, weiterer Vormarsch über Bialystok in den Raum Wolkowysk im Verband des I. AK, Oktober zur Verfügung der HG Nord, November Verlegung nach Westen in die Eifel in den Abschnitt des III. AK (12. Armee)

1940

Westfeldzug aus dem Raum Bitburg durch Luxemburg und Belgien in den Raum Mezieres-Charleville im Verband des XVIII. AK Juni Kämpfe bei Rethel im Verband des XIII. AK, dann Durchbruch und Verfolgung bin in den Raum Chalons sur Saone, September Verlegung nach Ostpreußen, dort Unterstellung unter I. AK (18. Armee)

1941

Juni Ostfeldzug aus Raum Tilsit durch Litauen, Düna-Übergang, Kämpfe bei Jakobstadt, Ostrow, Porchow, Dno und am Ilmensee im verband des I. AK Oktober bis Dezember Angriffskämpfe bei Grusino, Wolchow-Übergang im Verband des XXXIX. AK, abschließend Abwehrkämpfe und Absetzen auf das Westufer des Wolchow an der Tigodamündung

1942

Januar bis Mai Stellungskämpfe am Wolchow, anschließend Abwehrschlachten bei Kirischi, September Stellungskämpfe am Wolchow unter dem XXVIII. AK

1943

mit Jahresbeginn schwere Abwehrschlacht im Raum Mga um das Höhengelände von Ssinjawino, südlich des Ladogasees, März bis Juli Stellungskämpfe im Newa-Abschnitt, dann Abwehrkämpfe im Raum Mga, mit Teilen der Division Kämpfe um Oranienburg-Peterhof

1944

Rückzug auf Pleskau, dort Abwehrkämpfe, Juli Rückzug ins Baltikum, Kämpfe bei Riga, Oktober Verlegung in den Raum Tauroggen, Stellungskämpfe im Raum Goldap im Verband des XXXXI. PK

1945

Rückzug über die Masuren im Raum Heilsberg-Preußisch Eylau, anschließend Rückzug an das Frische Haff im Verband des XX. und XXVI. AK, Endkämpfe bei Pillau, dort Untergang der Division

Unterstellungen:

1939 September XXI. AK 3. Armee HG Nord Osten Ostpreußen, Polen
  Oktober z. Vfg. HG Nord Osten Polen
November/Dezember    III. AK 12. Armee HG A Westen Eifel
1940 Januar/Februar III. AK 12. Armee HG A Westen Eifel
  März/Mai XVIII. AK 12. Armee HG A Westen Eifel, Luxemburg, Aisne
Juni XIII. AK 12. Armee HG A Westen Aisne, Marne, Saone
Juli XXXIII. AK 12. Armee HG C Westen Frankreich
August XXVII. AK 12. Armee HG C Westen Frankreich
September/Dezember I. AK 18. Armee HG B Osten Ostpreußen
1941 Januar/April I. AK 18. Armee HG B Osten Ostpreußen
  Mai I. AK 18. Armee HG C Osten Ostpreußen
Juni/August I. AK 18. Armee HG Nord Osten Tilsit, Wolchow
September/November I. AK 16. Armee HG Nord Osten Grusino, Murmansk-Bahn
Dezember I. AK 18. Armee HG Nord Osten Wolchow
1942 Januar/April I. AK 18. Armee HG Nord Osten Wolchow
  Mai/Dezember XXVIII. AK 18. Armee HG Nord Osten Ladoga
1943 Januar XXVIII. AK 18. Armee HG Nord Osten Ladoga
  Februar/März XXVI. AK 18. Armee HG Nord Osten Ladoga
April/August LIV. AK 18. Armee HG Nord Osten Ladoga
September XXVI. AK 18. Armee HG Nord Osten Ladoga
Oktober XXXVIII. AK 18. Armee HG Nord Osten Wolchow
November/Dezember XXVIII. AK 18. Armee HG Nord Osten Wolchow
1944 Januar/September XXVIII. AK 18. Armee HG Nord Osten Pleskau, Walk, Riga
  Oktober IX. AK 3. Panzer-Armee HG Mitte Osten Tilsit
November z. Vfg. 4. Armee HG Mitte Osten Ostpreußen
Dezember XXXXIX. GK 4. Armee HG Mitte Osten Ostpreußen
1945 Januar XXXXI. AK 4. Armee HG Mitte Osten Ostpreußen
  Februar/März XX. AK 4. Armee HG Nord Osten Ostpreußen (Heiligenbeil)
April XXVI. AK Ostpreußen Osten Ostpreußen (Pillau)

Verluste:

Datum

Offiziere

Uffz. und Mannschaften

gesamt
  tot verw. verm. krank sonst. tot verw. verm. krank sonst.  
01.07.1942 / / /     3 7 /     10
02.07.1942 / / / / / / 1 / / / 1
03.07.1942 / / / / / 2 11 / / / 13
                       

Ersatz:

     

Feldpostnummern:

21. Infanterie-Division  
Einheit Feldpostnummer Laufzeit
Stab 15432  
Tross 03440 bis Mrz 1944
Ausbildungs-Lehrgang 17460 bis Jun 1942
Pferde-Abstell-Kommando 07126 bis Sep 1943
Feldgendarmerie-Trupp 21 13970  

Quellen:

  • NARA T312-1625

  • NARA T78-841

  • Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Einheitenrahmen Band I

Buchhinweise: