Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
 

23. Panzer-Division

Truppenzeichen während der Aufstellungszeit im Raum Paris Oktober 1941 bis März 1942Truppenzeichen während der Aufstellungszeit im Raum Paris Oktober 1941 bis März 1942

Aufstellung:
am 21.09.1941 in Frankreich, im Raum Paris, beim AOK 1 aus der dort bestehenden, aus Beutepanzern gebildeten, Panzerbrigade 101 mit den Panzer-Regimentern 203 und 204 und zwei neugebildeten Schützen-Regiment, für die Einzelkompanien (stets die 5.) von den in Frankreich liegenden Divisionen gestellt wurden

Gliederung:
23. Schützen-Brigade

Schützen-Regiment 126 mit I. - II. Bataillon
Schützen-Regiment 128
mit I. - II. Bataillon

Kradschützen-Bataillon 23
Panzer-Regiment 201
mit I. - III. Abteilung
Panzer-Artillerie-Regiment 128
(aus III./AR 335, AR 847 und AR 863)
Panzerjäger-Abteilung 128
Pionier-Bataillon 51
Panzer-Nachrichten-Abteilung 128
Panzer-Divisions-Nachschubführer 128
Feldersatz-Bataillon 128

00.00.1942 - AR erhält IV. Abteilung aus der Heeres-Flakartillerie-Abteilung 278; Schützen-Brigade und Schützen-Regimenter werden in Panzergrenadier-Brigade und Panzergrenadier-Regimenter umbenannt
00.00.1943 - IV./AR 128 wird wieder Heeres-Flakartillerie-Abteilung 278, II./PR201 wird aufgelöst; Kradschützenbataillon wird in Panzer-Aufklärungs-Abteilung 23 umbenannt
16.08.1943 - Panzer-Regiment 201 wird Panzer-Regiment 23
00.08.1943 - Infanterie-Geschütz-Batterie (Selbstfahrlafette) wird dem Panzer-Regiment hinzugefügt; Bataillons-Stabs-Kompanien erhalten je einen Flak-Zug
00.00.1944 - Panzergrenadier-Regiment 128 wird aufgelöst und mit dem Panzergrenadier-Regiment 126 verschmolzen; Neubildung durch Grenadier-Regiment 1031 (mot.)

Gliederung 1944:
Panzergrenadier-Regiment 126 mit I. - II. Bataillon
Panzergrenadier-Regiment 128 mit I. - II. Bataillon
Panzer-Aufklärungs-Abteilung 23
Panzer-Regiment 23
mit I. - II. Abteilung
Panzer-Artillerie-Regiment 128
mit I. - III. Abteilung
Panzerjäger-Abteilung 128
Heeres-Flakartillerie-Abteilung 278
Panzer-Pionier-Bataillon 51
Panzer-Nachrichten-Abteilung 128
Kommandeur Divisions-Nachschubführer 128
Panzer-Feld-Ersatz-Bataillon 128

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
  Generalmajor Hans Freiherr von Boineburg-Lengsfeld 25.09.1941 - 16.11.1941
Oberst Heinz-Joachim Werner-Ehrenfeucht  m.d.st.F.b. 16.11.1941 - 22.11.1941
Generalmajor Hans Freiherr von Boineburg-Lengsfeld 22.11.1941 - 20.07.1942
Generalmajor Erwin Mack 20.07.1942 - 26.08.1942
Oberst Fritz von Buch m.d.F.b. 26.08.1942 - 27.08.1942
Oberst Erich Brückner m.d.F.b. 27.08.1942 - 00.08.1942
Generalleutnant Hans Freiherr von Boineburg-Lengsfeld 00.08.1942 - 27.12.1942
Oberst Josef Rossmann m.d.F.b. 27.12.1942 - 28.12.1942
Generalleutnant Nikolaus von Vormann 28.12.1942 - 31.10.1943
Generalmajor Heinz-Joachim Werner-Ehrenfeucht m.d.st.F.b. 01.11.1943 - 18.11.1943
Oberst Ewald Kräber
m.d.F.b.
19.11.1943 - 31.12.1943
Generalmajor Ewald Kräber 01.01.1944 - 08.06.1944
Oberst Josef von Radowitz m.d.st.F.b. 09.06.1944 - 09.07.1944
Oberst Josef von Radowitz m.d.F.b. 10.07.1944 - 31.08.1944
Generalleutnant Josef von Radowitz 01.09.1944 - 08.05.1945
 
  Stab  
  Ia Major i.G. Ludwig Freyer 24.06.1942 - 20.01.1943
01 Oberleutnant Reinhold Feige 12.11.1942 - 09.12.1942
Offizier zbV.    
NSFO    
Ic    
03    
Dolmetscher Ic    
Mitarbeiter Ic    
Ib    
02    
Offizier Mun und Gerät    
Führer V-Trosse    
Beamter (R) Techn. Dienst    
IVa    
Mitarbeiter IVa    
Mitarbeiter IVa    
IVb    
Adjutant IVb    
IVc    
Adjutant IVc    
DiNaFü 102    
Offizier zbv: DiNaFü 102    
Kraftfahr-Offizier (V)    
Hilfsoffizier (V)    
Adjutant    
Registrator    
III    
Urkunden-Beamter Heeresjustizinspektor d.R. August Sternberg ??.??.19?? - 20.06.1942
  Feldjustizinspektor Franz Gruber 21.06.1942 - ??.??.194?
evang. Pfarrer    
kath. Pfarrer    
Kommandant Stabsquartier    
Zahlmeister (IVz)    
Kfz-Staffel-Führer    
Führer Musikzug    
Feldgendarmerie-Trupp    
         

Angehörige:

A B
   
C D
   
E F
   
G H
   
I J
   
K L
   
M N
   
O P
   
Q R
   
S T
   
U V
   
W XYZ
   

Kriegseinsätze:

1942

im März/April verlegt die Division zur HG Süd, Einsatz im Raum Charkov. Angriffs- und Abwehrkämpfe bei Lossewo, bei Petschanoje und im Raum Ternowaja und Taranowka. Kämpfe im Raum südlich Charkov bei Losowenka. Bereitstellung im Raum Woltschansk. Vorstoß über den Oskol in Richtung auf den Don südlich Woronesh. Die Division wird aus dem Raum Repjewka nach Süden abgedreht und stößt über Rossosch-Tschertkowo-Millerowo zum Don bei Mikolajewskaja.
Vorstoß zum Kaukasus. Vormarschkämpfe über den Ssal und den Manytsch bei Proletarskaja, bei Baschanta und Ipatowo, über Woroschilowsk zum Kuban und zur Kuma bei Mikolajewskaja. Kämpfe am Terek bei Prochlany und im Raum Naltschik-Ordshonikidse
Unternehmen "Wintergewitter". Die Division verlegt in den Raum Remontnaja (Ssal-Abschnitt). Entsatzangriff auf Stalingrad. Angriffs- und Abwehrkämpfe am Aksaj bei Krugljakoff. Rückzugskämpfe über Kotelnikowo zum Ssal bei Remontnaja. Abwehrkämpfe am Manytsch (Brückenkopf Proletarskaja) und südostwärts Rostow

1943

Division wird in den Raum Rostow verlegt. Abwehrkämpfe um Rostow (Hauptbahnhof). Aufgabe der Stadt und Absetzen auf die Mius-Stellung. Abwehrkämpfe an der Mius-Stellung bei Alekssejewka und Demidowka. Die Division wird abgelöst und im Raum Makejewka aufgefrischt.
Einsatz südwestlich Isjum, Abwehrkämpfe bei Dimitrijewka (Mius-Abschnitt) und bei Dolgankaja. Angriffs- und Abwehrkämpfe westlich Kramatorskaja, im Raum Slawjanka-Kamenka und bei Nowo Jawlenka. Rückszugskämpfe zum Dnjepr in den Brückenkopf Dnjepropetrowsk, Kämpfe am Dnjepr, bei Tarasowka-Krementschug, Annovka und Mischurin Rog-Kaluschino

1944

Rückzugskämpfe über Lichiwka-Pjatichatki auf Kriwoi-Rog. Abwehrkämpfe nördlich Kriwoi Rog bei Losowatka, Krassnyj und Rokowatka. Einsatz im Raum südostwärts Kriwoi Rog, Kämpfe um Kriwoi Rog. Rückzugskämpfe über Kasanka, Nowyj Bug, Wossnessensk (Bug-Übergang) in den Raum Beresowka. Die Division verlegt über Tiraspol-Tighina in den Raum Jassy. Angriffs- und Abwehrkämpfe am Pruth bei Parliti-Ungheni Targ und nördlich Jassy.
Die Division wird nach Südpolen transportiert. Einsatz im Raum Jaslo-Krosno. Kämpfe an der Wisloka bei Krosno-Elisne und Rückzug über Mielec auf Baranow. Kämpfe im Weichselbrückenkopf bei Sandomierc und Opatow.
Verlegung der Division über Budapest in den Raum Klausenburg in Siebenbürgen. Kämpfe südlich Klausenburg bei Thorzenburg und im Raum südlich Großwardein. Einsatz in Ungarn. Angriffs- und Abwehrkämpfe bei Debrecen und Nyireghaza, im Raum ostwärts Budapest

1945

Angriffs- und Abwehrkämpfe im Raum östlich Budapest (Jascbereny, Nagykörös, Örkeny), im Raum nördlich Fünfkirchen und zwischen Velence-See und Plattensee (Margarethen-Stellung). Angriffs- und Abwehrkämpfe bei Stuhlweißenburg und an der Nordspitze des Plattensees bei Balatonfürfö.
Rückzugskämpfe über Lesence und Pacsa, zur Mur bei Lapany auf die Reichsgrenze bei Radkersburg. Abwehrkämpfe im Raum Radkersburg . Rückzug entlang der Mur auf Mureck. Kämpfe zwischen Weixelbaum und Mureck und zwischen Hohenmauten und Drauburg.
Am tage der Kapitulation (08.05.1945) setzt sich die Division ab und marschiert in den Raum Tamsweg-Mauterndorf und wird interniert.

Unterstellungen:

1941 Oktober/Dezember   i. Aufstellung 1. Armee HG D Westen Frankreich
1942 Januar/März i. Aufstellung 1. Armee HG D Westen Frankreich
  April/Mai

z. Vfg. HG Süd

Osten Charkow
Juni/Juli XXXX. PK 6. Armee HG Süd Osten Charkow, Don
August/September XXXX. PK 1. Panzer-Armee HG A Osten Terek
Oktober/November III. PK 1. Panzer-Armee HG A Osten Terek, Don
Dezember

z. Vfg. HG Don

Osten Don
1943 Januar LVII. PK Hollidt HG Don Osten Don, Mius
  Februar LVII. PK 4. Panzer-Armee HG Don Osten Don, Mius
März Mieth Hollidt HG Süd Osten Don, Mius
April/Juni z. Vfg. 6. Armee HG Süd Osten Stalino (Auffr.)
Juli z. Vfg. 1. Panzer-Armee HG Süd Osten Mius
August XXIV. AK 6. Armee HG Süd Osten Don (Isjum)
September XXXX. PK 1. Panzer-Armee HG Süd Osten Dnjepr
Oktober/Dezember LVII. AK 1. Panzer-Armee HG Süd Osten Dnjepropetrowsk
1944 Januar LVII. PK 6. Armee HG Süd Osten Dnjepropetrowsk
  Februar z. Vfg. 6. Armee HG Süd Osten Dnjepropetrowsk
März LVII. PK 6. Armee HG A Osten Nikolajew
April/Juli IV. AK 6. Armee HG Südukraine Osten Jassy (Auffr.)
August XXXXVIII. AK 4. Panzer-Armee HG Nordukraine Osten Baranow, Weichsel
September

z. Vfg. HG Südukraine

Osten Klausenburg
Oktober III. PK 6. Armee HG Süd Osten Ungarn
November/Dezember   LVII. PK 6. Armee HG Süd Osten Ungarn
1945 Januar Kav. 6. Armee HG Süd Osten Ungarn
  Februar/März III. PK 6. Armee HG Süd Osten Ungarn
April I. Kav.K 2. Panzer-Armee HG Süd Osten Ungarn
Mai I. Kav.K 2. Panzer-Armee HG Süd Osten Steiermark

Ordensträger:

Ritterkreuzträger:

Träger des Deutschen Kreuzes in Gold:

Diekjobst, Heinrich - Unteroffizier, Gruppenführer 1./Panzer-Pionier-Bataillon 51    15.12.1944

Träger der Nahkampfspange in Gold:

Diekjobst, Heinrich - Unteroffizier, Gruppenführer 1./Panzer-Pionier-Bataillon 51    28.08.1944

Ersatz:

     

Quelle:

  • Georg Tessin

  • NARA T315-1941 S. 387 (294. ID)

Buchhinweise: