17. Luftwaffen-Feld-Division

Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
Anfragen bitte nicht ins Gästebuch. Bitte Forum oder Kontakt nutzen!!!

17. Luftwaffen-Feld-Division

Aufstellung:
Die Division wurde im Dezember 1942 aus Luftwaffenteilen des Luftgaues VII (München) aufgestellt. Am 1. November 1943 wurde die Division in das Heer übernommen. Wehrkreis VII, München

Gliederung:
Luftwaffen-Jäger-Regiment 33
Luftwaffen-Jäger-Regiment 34
Luftwaffen-Artillerie-Regiment 17
Panzerjäger-Abteilung 17
Pionier-Bataillon 17
Aufklärungs-Abteilung 17
Versorgungseinheiten 17
Nachrichten-Kompanie 17
ab Ende 1943 kam das Luftwaffen-Jäger-Regiment 47 (L) hinzu

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
  Generalleutnant Herbert Olbrich 25.01.1943 - 30.10.1943
Oberst Hans Korte 30.10.1943 - 05.11.1943
Generalleutnant Hans-Kurt Höcker 05.11.1943 - 28.09.1944
 
  Stab  
  Ia Major Gundolf Freiherr Schenk zu Schweinsberg 12.02.1943 - 01.11.1943
  Oberstleutnant Elmar Warning 01.11.1943 - 15.09.1944
01    
Offizier zbV.    
NSFO    
Ic    
03    
Dolmetscher Ic    
Mitarbeiter Ic    
Ib    
02    
Offizier Mun und Gerät    
Führer V-Trosse    
Beamter (R) Techn. Dienst    
IVa    
Mitarbeiter IVa    
Mitarbeiter IVa    
IVb    
Adjutant IVb    
IVc    
Adjutant IVc    
Kraftfahr-Offizier (V)    
Hilfsoffizier (V)    
Adjutant    
Registrator    
III    
Urkunden-Beamter    
evang. Pfarrer    
kath. Pfarrer    
Kommandant Stabsquartier    
Zahlmeister (IVz)    
Kfz-Staffel-Führer    
Führer Musikzug    
Feldgendarmerie-Trupp    
         

Angehörige:

Kriegseinsätze:

1943

Bis Februar Verlegung zur HG D nach Nordfrankreich. Unterstellung unter XXV. AK und Küstensicherung zwischen Dieppe und Le Havre, kurz danach endgültig unter LXXXI. AK in und um Le Havre.

1944

Auch nach der Invasion der Alliierten in der Normandie weiterhin Küstenschutz. Ab September im allgemeinen Rückzugsstrudel Kämpfe gegen britische und kanadische Kräfte. Zwischen Gent und St. Nicolas wurde die Division auseinandergesprengt und am 28. September vom OKH aufgelöst. Die Reste der Division wurden in die Slowakei transportiert und zur Neuaufstellung der 167. Infanterie-Division verwendet.

Unterstellungen:

             
             
             
             
             
             
             
             

Ersatz:

Quellen:

Buchhinweise: