Kontakt - Forum - Impressum - Datenschutz
Anfragen bitte nicht ins Gästebuch. Bitte Forum oder Kontakt nutzen!!!

Luftwaffen-Feld-Division 19

Aufstellung:
01.03.1943 -
aufgestellt auf dem Truppenübungsplatz Bergen bei Celle durch das XIII. Fliegerkorps, unter Verwendung des Luftwaffen-Infanterie-Regiments "Luftgaukommando Moskau"
01.11.1943 - Übernahme der Division in das Heer; IV./LwAR 19 wird dabei I./Flak-Regiment 35. Für gemeinhin wird die Division dann als Feld-Division (L) 19 bezeichnet. Die Bezeichnung Feld-Division (L) ist keine amtliche Bezeichnung, sondern soll lediglich den Übertritt der Division von der Luftwaffe ins Heer markieren. Auch die Divisionseinheiten werden amtlich nicht mit einem (L) versehen.
Winter 1943/1944 - durch Errichtung und Eingliederung des Luftwaffen-Jäger-Regiments 45 in eine bodenständige Division umgegliedert
01.06.1944 - Umbenennung in Luftwaffen-Sturm-Division 19
15.08.1944 - Reste der Division werden nach Dänemark transportiert und dort zur Aufstellung der 19. Grenadier-Division verwendet

Gliederung 1943:
Luftwaffen-Jäger-Regiment 37
Luftwaffen-Jäger-Regiment 38

Luftwaffen-Artillerie-Regiment 19
Luftwaffen-Panzerjäger-Abteilung 19
Luftwaffen-Pionier-Bataillon 19
Radfahr-Kompanie Luftwaffen-Feld-Division 19
Luftnachrichten-Kompanie Luftwaffen-Feld-Division 19
Versorgungs-Einheiten Luftwaffen-Feld-Division 19

Gliederung 1944:
Luftwaffen-Jäger-Regiment 37
Luftwaffen-Jäger-Regiment 38
Luftwaffen-Jäger-Regiment 45
Luftwaffen-Artillerie-Regiment 19
Luftwaffen-Füsilier-Bataillon 19

Luftwaffen-Panzerjäger-Abteilung 19
Luftwaffen-Pionier-Bataillon 19
Luftwaffen-Feld-Ersatz-Bataillon 19
Luftwaffen-Divisions-Nachrichten-Abteilung 19
Kommandeur der Luftwaffen-Divisions-Nachschubtruppen 19

Stellenbesetzung:

Kommandeur  
  Generalleutnant Erich Baeßler 00.11.1943 - 00.06.1944
Oberst Henze 00.07.1944 - 00.08.1944
   
 
  Stab  
  Ia Major i.G. Gerhard Hildebrand m. Meldg. v. 13.06.1944
01 Oberleutnant Schmeller m. Meldg. v. 13.06.1944
NSFO Leutnant d.R. Rolf Schmitthenner m. Meldg. v. 13.06.1944
Ic Major d.R. Linus Schleupner m. Meldg. v. 13.06.1944
Ib Major d.R. Wilhelm Lintz m. Meldg. v. 13.06.1944
IIa Major Junghans m. Meldg. v. 13.06.1944
         

Angehörige:

Kriegseinsätze:

1943

Im April Verlegung in den Großraum Paris, dort weitere Ausbildung zwischen Chartres und Vernon. Danach Verlegung zum LXXXIX. Armeekorps (15. Armee) in den Niederlanden. Besatzungstruppe auf der Insel Walcheren und in Süd-Beveland. Im November wurde die Division bodenständig und in das Heer übernommen

1944

Ab Januar im Raum Brügge, Sluis, Izendijke und Eeklo zum Küstenschutz am Kanal und an der Westerschelde. Anfang Mai direkt der HG B unterstellt und wieder mobil gemacht. Danach Verlegung nach Italien, unter LXXV. Armeekorps (Armeeabteilung General von Zangen).
Küstenschutz im Raum Grosseto. Ab Juli Unterstellung unter XIV. Panzerkorps (14. Armee). Schwere Rückzugskämpfe bis in den Raum Castagneto und Monteverdi. Verteidigungs- und Rückzugskämpfe durch Mittelitalien über Bolgheri - Cecina, Castellina - Maritima bis Rossignano. In diesen vier Wochen schwerster Kämpfe wurde die Division fast restlos zerschlagen. Die 14. Armee verlegte die Reste nach Viareggio. Am 15. August 1944 wurde die Division offiziell aufgelöst. Die Reste kamen zur 19. Volks-Grenadier-Division, zum Artillerie-Regiment 719 nach Dänemark, zur 20. Luftwaffen-Feld-Division und zur Heeres-Artillerie-Abteilung 1154.

Unterstellungen:

1943 Juni in Aufstellung HG D Westen Frankreich (Chartre)
  Juli/Oktober LXXXIX. AK 15. Armee HG D Westen Middelburg
  November/Dezember LXXXIX. AK 15. Armee HG D Westen Niederlande
1944 Januar/April LXXXIX. AK 15. Armee HG D Westen Niederlande
  Mai z. Vfg. - HG B Westen Niederlande
  Juni LXXV. AK Zangen HG C Süden Italien
  Juli XIV. PK 14. Armee HG C Süden Italien

Ersatz:
Luftwaffen-Feld-Ersatz-Bataillon 5 Deblin-Irina, dann ab November 1943 Grenadier-Ersatz-Bataillon 459 Fulda

Quellen:
Georg Tessin;

Buchhinweise: